Kanu-Triathlon in München 2016

 

 

 

3. Platz für Felix Höfner beim Münchner Kanu-Triathlon
Kleinheubach/München 2016

3. Platz für Felix Höfner beim Münchner Kanu-Triathlon

Kleinheubach. "Vorbild sein", dieser Schriftzug prangte bei Felix Höfner und seinem Gesundheitstrainer Alex Hoh stolz auf dem T-Shirt, als sie im Team den Münchner Kanu-Triathlon absolvierten. Als einzige Teilnehmer der Wasser-Sport-Gemeinschaft Kleinheubach am Start, belegten sie einen tollen 3. Platz.

Das Motto "Vorbild sein" kommt nicht von ungefähr … Der 11-jährige Felix leidet seit seiner Geburt an der Krankheit Spina bifida und musste schon zahlreiche Operationen über sich ergehen lassen; Alex kämpft gegen den Krebs. Aber für beide ist das kein Grund, sich unterkriegen zu lassen. Auch wenn nicht jede Disziplin für jeden möglich war … Felix sitzt im Rollstuhl und kann nicht rennen, Alex nicht paddeln - doch wozu gibt es den Team-Wettbewerb?

So übernahm Alex Hoh die 3,5 km-Laufstrecke (für Erwachsene) durch den großen Park zwischen Isar und Floßkanal. Am Flößerdenkmal wechselte das Team auf Felix, der mit seinem Handbike die 5-km-Runde bewältigte. Alles andere als einfach, wenn es den Berg hinauf ging! Aber mit ein klein wenig Unterstützung klappte es doch ganz gut.

Dann hieß es: Ab ins Kajak und paddeln. In seinem "Flachwasser"-Rennboot drehte der Kleinheubacher Runden auf dem See der Floßlände, bis die 1,5 km-Strecke absolviert war.

Der 3. Platz in der Klasse Schüler B bestätigte das Motto auf dem T-Shirt: "Vorbild sein"!